Studieninstitut Soest

Begründet wurde das Studieninstitut 1922 als "Verwaltungsschule" und wird seit 1926 in der Rechtsform eines Zweckverbandes geführt. Mitglied und Träger sind die Kreise Höxter, Paderborn, Soest, Unna, Warendorf und der Hochsauerlandkreis sowie die Stadt Hamm.

Aufgaben des Institutes sind die Ausbildung und Fortbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Mitgliedsverwaltungen und der durch die repräsentierten Gemeinden und Städte. So wirkt das Studieninstitut neben den Berufsschulen mit bei der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und nimmt die Prüfung ab. Es führt Angestelltenlehrgänge I und Lehrgänge, die die Qualifikation zum Verwaltungsfachwirt vermitteln (Angestelltenlehrgänge II), durch. Ferner werden die Beamten des mittleren Dienstes hier ausgebildet.

Seit etwa 1980 ist das Institut der wichtigste regionale Fortbildungsträger für die Bediensteten der Kommunen.

Die Fortbildungsaktivitäten sind seit einigen Jahren stark angewachsen und zeigen die Tendenz zu einer ständig lernenden Verwaltung auf.

Angeboten werden sowohl offene Seminare, sowie Vor-Ort-Seminare nach Absprache mit einzelnen Verwaltungen als Fachtagungen. Insbesondere die in den letzten Jahren durchgeführten Fachtagungen haben das Institut als leistungsfähigen Bildungsträger über den hiesigen Raum hinaus bekannt gemacht. In Kooperation mit anderen Bildungsträgern werden zusätzlich von Fall zu Fall Gemeinschaftsveranstaltungen durchgeführt, die ein größeres Einzugsgebiet voraussetzen bzw. an einen sehr speziellen Adressatenkreis gerichtet sind.

Die bisherigen Erfolge in der Aus- und Fortbildungsarbeit lassen hoffen, dass sich unser Institut auch in der Zukunft auf dem durch zunehmende Konkurrenz gekennzeichneten Bildungsmarkt behaupten wird und den Kommunen dieser Region damit ein komplettes und vor allem ortsnahes Fortbildungsangebot gewährleistet.

Sitz des Studieninstituts für kommunale Verwaltung Hellweg Sauerland ist Soest. Hier befinden sich das Institutsgebäude mit Räumlichkeiten für Lehrgänge, Seminare, Prüfungen und andere Veranstaltungen und die Verwaltung des Studieninstituts.
Weitere Unterrichtsorte sind in der Gemeinde Borchen der Mallinckrodthof, die Stadt Hamm und die Stadt Meschede.